Suppe mit Grießknödel mit Speck

Geschrieben am 19 Januar 2012 | von Genusskochen | Labels: |
Suppe mit Grießknödel mit Speck

Heute war Massensterben der Regenschirme. Während der Schnee sich in Regen mit starken Wind gewandelt hat ist man heute nicht verschont geblieben, dass man nicht mindestens einmal nass geworden ist. Denn ein Regenschirm, war bei diesen Windstößen kein guter schützender Begleiter. Mich hat es dann auch gleich zweimal erwischt. Um nun eine Verkühlung vorzubeugen, wird mein heutiges Abendessen aus einer warmen Suppe bestehen. Denn wie hat die Oma immer gesagt: "wer lang suppt, lebt lang" Und genau von ihr ist auch das Grießknödelrezept mit Speck. 

Suppe mit Grießknödel mit Speck
 
Zutaten für 3-4 Portionen
Zubereitung

Für die Suppe:
1 P. Rindfleischknochen
1 Bund Suppengrün
1 Suppenwürfel
Wasser
Salz

Für die Grießknödel mit Speck:
50 g Speck
250 ml Milch
100 g Grieß
1 Ei
Muskat
Petersilie
Fondogewürz

Für die Suppe Rindfleischknochen abwaschen und in einem Druckkochtopf geben. Salzen. 

Suppengrün schälen und in den Topf geben. Kaltes Wasser bis ungefähr zur Hälfte zufügen. Druckkochtopf auf die Herdplatte stellen und gut verschließen. Auf höchster Stufe stellen und kochen lassen. Bei 2 (roten) Ringen beim Druckknöpfchen die Wärme reduzieren und weitere 15 Minuten köcheln lassen. 

Auf die Seite stellen und abkühlen lassen. Erst dann vorsichtig den Deckel öffnen. Suppe erkalten lassen und gegebenenfalls die entstandene Fettschichte abseihen. Bei Bedarf die Suppe etwas mit Wasser verdünnen. Zum Schluss einen Suppenwürfel zufügen. 

Eine Karotte mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit etwas Petersilie in die Suppe geben. 

Für die Knödel Speck kleinwürfelig schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl rösten. Milch zufügen und aufkochen lassen. Wenn die Milch kocht den Grieß einkochen. 

Masse etwas abkühlen und dann erst das Ei unterrühren. Mit Muskat und Fondogewürz abschmecken. 

Portionsweise zu kleine Knödel formen und ein paar Minuten in der Suppe kochen lassen.











Kommentare :

  1. Mhmm lecker. Ich muss auch mal wieder eine Grießnockerlsuppe machen.

    *Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhh, muss ich unbedingt mal probieren, hab bis jetzt immer nur griesnockerl gemacht, aber noch nie knödel!
    lg, peppermintia

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die unheimlih gerne. Die sind etwas fester als normale Grießnockerl.

    AntwortenLöschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online