Travel :: looking forward to .... New York City #1

Geschrieben am 03 Oktober 2013 | von Genusskochen | Labels: |
New York

Wie alles begann ...

Heute erzähle ich euch einen Traum, der mich schon lange begleitet:
Wer mich auf instagram verfolgt hat bereits das eine oder andere Bild mit einem Countdown bis New York gesehen. Genau, wie ihr unschwer am Posttitel bereits lesen konntet, geht es für mich Ende des Jahres nach New York. Genauer gesagt vom ersten Weihnachtsfeiertag bis am Vortag der Heiligen drei Könige. Welche Tage das genau sind könnt ihr euch nun sicher schnell ausrechnen.


Achja, die App die mir so schön die Tage anzeigt, bis es endlich soweit ist nennt sich Big Day. Ob es die auch für Android gibt kann ich euch jetzt gar nicht sagen. Ich finde die App einfach super und lässt meine Freude immer wachsen, wenn ich sehe wie stetig die Tage verfliegen. Und anhand der App kann ich nun echt sagen, dass die Zeit wie im Fluge vergeht. Wie wir den Flug gebucht hatten und unser Reisedatum fix war, waren es noch 323 Tage und jetzt sind es mit heutigem Tage noch 82 Tage.

"New York, New York
I want to wake up in that city
That never sleeps"
Song by Frank Sinatra

Ich kann es selbst noch gar nicht recht glauben, dass es endlich Realität wird und sich mein langersehnter Wunsch sich erfüllt. Denn was ihr bisher nicht wusstet: New York stand auf meiner Reiseliste immer ganz oben, allerdings hat sich dieser Wunsch bisher nicht erfüllt. Wenn ich mich zurück erinnere an eine Studienkollegin, deren Mutter bei einer bekannten österreichischen Fluglinie gearbeitet hat und die Vergünstigungen nach wie vor bekommt, die ist schnell einmal übers Wochenende nach New York zum Shoppen geflogen. Und nicht nur New York war dabei. Das ich da jedes Mal einen "Will-auch"-Blick hatte kann man sich nun vorstellen. Als ich dann zur Sponsion Flugmeilen für einen Langstreckenflug man kann sagen, geschenkt bekommen habe, war für mich klar, dass es New York werden sollte. Nun gut, das ist inzwischen auch schon 5 Jahre her und nachdem ich nun mit einer Freundin fliege habe ich dann gar nicht mehr auf das Angebot zurück gegriffen, weil es ihr gegenüber unfair gewesen wäre und wir flugmäßig dann doch gebunden wären. Im Dezember dann haben wir einmal, eigentlich zu dem Zeitpunkt, ohne Hintergedanken über New York gesprochen oder wohl eher geschwärmt. Das es sich dann irgendwie als fixe Idee entpuppt hat, dass wir es ernsthaft machen und nach New York fliegen haben wir erst später realisiert. Wahnsinn mein Herzchen hat Luftsprünge gemacht und ich war schon ganz im New York-Flieber. Vielleicht ist meine derartig große Vorfreude für manche nicht nachvollziehbar, aber für mich ist nach New York zu fliegen etwas, was man nicht einfach mal so nebenbei macht.

New York

Ich weiß jetzt schon, dass ich in New York wie Hans-Guck-in-die-Luft herum laufen werde und typisch touristenmäßig viele Fotos machen. Neue Digitakamera und Speicherkarten mit genügend Speicherplatz sind schon besorgt. Die New Yorker Einwohner haben das ja so gar nicht gerne, wenn man langsam vor sich hin schlendert und dann unkontrolliert stehen bleibt, um in die Luft - eigentlich die Wolkenkratzer - zu schauen. New York ist eine pulsierende Stadt die eine Schnelllebigkeit hat; immer in Eile und in Hektik. Eine Genickstarre ist schon einmal vorprogrammiert und uns wird man schnell als Touristen identifizieren. Aber sei's drum: hätten sie nicht soviele beeindruckend hohe Gebäude errichtet, die für Touristen ein Anziehungsmagnet sind.

Man kann sagen, dass wir sehr gut vorbereitet sein werden, denn seit dem Wissen, dass es für uns Realität ist waren und sind wir nach wie vor mit großer Freude dabei, alles Mögliche herauszusuchen, wie Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss, wie wir mit den Öffentlichen verkehrsmittel am besten fahren - also nicht wie wir fahren, sondern welche Tickets es gibt, unsere Shoppingliste wird immer länger und länger und müssen sicher irgendwann streng zu uns sein und nur das aufschreiben, was wir wirklich haben wollen, welche Ausflüge wir machen wollen [dazu aber in einem anderem Post mehr darüber] und allem voran was wir zu Silvester machen sollen. Das ist noch ein offener Punkt an dem wir derzeit noch ein wenig stecken. Falls ihr Vorschläge habt, was man zu Silvester machen kann - den Times Square werden wir meiden - dann bitte nur her mit damit.

Da ich euch nicht mit Worten zumüllen möchte, werde ich meinen Bericht auf mehrere Posts aufteilen. Viel Text in einem Post verträgt sich nicht so gut. Zumindest mir ergeht es immer so, dass ich ab einer gewissen Länge nicht mehr genau lese und nur mehr überfliege.
Im nächsten Teil erzähle ich euch über das Hotel und den Flug. Einen Flug zu buchen, daran ist an und für sich keine Kunst dabei aber bei uns sollte es nicht unkompliziert bleiben aber mehr das nächste Mal dazu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online