Zwetschkenknödel aus Brandteig

Geschrieben am 05 September 2014 | von Genusskochen | Labels: |
Zwetschkenknödel aus Brandteig

Bevor die Zwetschkenzeit ganz vorüber ist möchte ich noch schnell das Rezept von diesen Zwetschkenknödel aus Brandteig bringen. Momentan bin ich ja total auf den Branteigknödel-Trip. Im Sommer habe ich sie zum ersten Mal in Form von Marillenknödel gegessen und seitdem möchte ich süße Knödel mit keinem anderen Teig mehr essen als mit Brandteig. Der Teig bringt zwar mit sich, dass sich der Topf nur mühsam reinigen lässt, da der Teig (wie sich schon erahnen lässt), im Kochtopf am Herd für ein paar Minuten "angebraten" wird, während kräftig gerührt wird.

Zwetschkenknödel aus Brandteig
Zwetschkenknödel aus Brandteig
Zwetschkenknödel aus Brandteig

Zutaten für ca. 6-8 Stück
Zubereitung

Für den Brandteig:
150 g Mehl
250 ml Milch
2 Dotter
2 EL Butter
1 Prise Salz

6-8 Zwetschken (je nach Größe)
Butter
Brösel
Staubzucker

Für den Brandteig die Milch zusammen mit der Butter und Salz zum Kochen bringen. Mehl einrühren und einige Minuten auf großem Feuer weiter rühren, bis sich der Teig vom Boden löst (ca. 5 Minuten). 

Vom Herd nehmen und nach und nach die Dotter gut unter den Teig rühren. Anschließend  auskühlen lassen. 

Aus dem Teig nun eine dicke Rolle formen und davon 6-8 dicke Scheiben abschneiden. Die Zwetschken halb einschneiden und den Kern entfernen. Das Teigstück etwas ausrollen, die Zwetschke darauf legen, mit Teig umhüllen und zu Knödel formen. 

Die Knödel in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. 

Für die Butterbrösel Butter in einer Pfanne schmelzen. Die Brösel zufügen und anrösten. Die fertig gekochten Knödel mit einem Schöpflöffel herausnehmen, abtopfen lassen und in den Brösel wälzen. Mit Staubzucker bestreut servieren.











Kommentare :

  1. Hallo!

    Ich bin noch NIE auf die Idee gekommen Brandteig im Wasser zu "kochen", bzw. gar werden zu lassen. Genial!

    LG
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sehen ja echt gut aus! Das Rezept bzw. die Idee ist mir auch ganz neu, klingt aber total lecker!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    Ein feines Rezept, ich habe Brandteig noch nie auf diese Art verarbeitet und bin sehr gespannt auf den Geschmack...
    Sieht sehr lecker aus!
    Herzliche Grüsse,
    Sabinr

    AntwortenLöschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online