Flammkuchen mit Oliven und Sardellen

Geschrieben am 24 November 2014 | von Genusskochen | Labels: / / |
Flammkuchen mit Oliven und Sardellen

Sardellen und ich waren nicht immer die besten Freunde. Diese kleinen Dinger waren mir ein wenig suspekt und meist zu salzig. Und die Kombination von Fisch und Fleisch (in Wurst- oder Schinkenform) konnte ich sowieso nicht nachvollziehen. Mit der Zeit ändern sich die Geschmäcker (wie das bei vielem sicher auch bei euch ist) und wir wurden dann doch noch gute Freunde - wenn nicht die besten Freude, denn ich habe inzwischen eine Vorliebe für Sardellen entwickelt (und nein, ich esse seitdem nicht jeden Tag Sardellen). Das besondere bei Sardellen ist, dass sie nicht als eingelegten Fisch (in Öl) an sich zu sehen sind (außer man möchte einen Salzschock erleiden), sondern Speisen im Geschmacken aufwerten und eine interessante Note geben. So auch in Kombination von Fleisch, die man in dieser Form oft bei Pizzen findet. Ich habe mich für keine klassische Pizza entschieden sondern für einen Flammkuchen. Auch so eine Entdeckung, die ich erst vor Kurzen anhand des Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Paprika gemacht habe. Belegt habe ich den Teig mit Zwiebel, schwarzen Oliven und natürlich Sardellen und geboren war meine Variante eines Flammkuchen mit Oliven und Sardellen. Auch wenn ich meist husten muss wenn ich gerade ein großes Stück Sardelle erwische (was ich übrigens bei Sojasauce auch muss), aber ich liebe den Geschmacken einfach.

Flammkuchen mit Oliven und Sardellen
Flammkuchen mit Oliven und Sardellen
Flammkuchen mit Oliven und Sardellen

Zutaten für 1 große Portion
Zubereitung

Für den Boden:
100 g Mehl
50 ml Wasser
1,5 EL Olivenöl
1 Prise Salz

Für die Füllung:
4 gehäufte TL Creme fraiche
Paprikapulver
Salz, Pfeffer

schwarze Oliven
Sardellenfilets
1 kleine Zwiebel

Für den Boden Mehl mit Wasser, Olivenöl und einer Prise Salz zu einem Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen und beiseite legen.

Für die Füllung Creme fraiche mit etwas Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer zu einer cremigen Masse verrühren.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Mit der Füllung großzügig bestreichen. Darüber in feine Scheiben geschnittene Zwiebelrringe, Olivenscheiben und zerkleinerte Sardellenfilets verteilen. 

Im vorgeheizten Backofen bei 210° ca. 8-9 Minuten backen.










Kommentare :

  1. Cool sieht er aus dein kleiner Flammkuchen :) Der steht ja auch schon soooooo lange auf meiner To-Do Liste! Nächstes Mal komme ich einfach zu dir und du lässt mich einfach mal abbeißen :) lg Manu

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh sieht richtig lecker aus. Bis jetzt habe ich Sardellen nur auf Pizza gegessen, dass mit dem Flammkuchen finde muss ich auch mal ausprobieren!

    Du hast einen tollen Blog :) ich folge dir gerne!

    Bei mir www.elizzy-lovelylife.blogspot.com läuft gerade ein tolles Gewinnspiel - magst du auch mitmachen?
    Ich würde mich sehr freuen.

    Alles Liebe
    xx
    Elizzy

    AntwortenLöschen
  3. Bin zwar kein Sardellenfan aber es sieht trotzdem sehr lecker aus! :)

    AntwortenLöschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online