Bärlauchsuppe

Geschrieben am 29 April 2015 | von Genusskochen | Labels: |
Bärlauchsuppe

Eigentlich hatte ich heuer vor, die Bärlauchsaison dezent an mir vorüber gehen zu lassen. Wie ihr aber unschwer am Posttitel erkennen könnt habe ich es dann doch nicht so ganz geschafft, wie ich es ursprünglich vor hatte. Die Sache ist nämlich die: Bärlauch zu kaufen ist absolut nicht meines. Da stimmen meiner Meinung nach das Preis-Leistungsverhältnis so absolut nicht. Völlig überteuert werden die in den Supermärkten angeboten. Die Rezepte, die ihr hier auf meinem Blog findet (wenige, aber immerhin doch ein paar wie zum Beispiel der Bärlauch-Feta Strudel oder selbstgemachte Bärlauchgnocchi oder auch Pasta mit Bärlauchsauce) habe ich aus Bärlauch gemacht, die ich irgendwie bekommen habe. Nun ist das so, dass Bärlauch – gerade jetzt vermehrt weil gerade Saison ist – in den Wäldern in Hülle und Fülle wachst. Unwissend bin ich letztens einen Spaziergang auf den Wilhelminenberg – der Berg der zu meinem Fuße liegt – hinaufgewandert. Zwar ging mir kurzfristig die Puste aus, aber nach ein paar Tagen (gezwungenermaßen) zu Hause herumkugeln, war ich über ein wenig frische Luft sehr froh, auch wenn es ein wenig beschwerlicher Weg war. Und was sahen meine Augen da? Bärlauch! Ein richtiges Bärlauchparadies hat mich auf dem Weg nach oben begleitet. Mit einem vollgefüllten Minitäschen mit Bärlauch bin ich wieder zu Hause angekommen. Dass meine Handtasche nun knobelig riecht das ignoriere ich nun. Sie darf nun seitdem am Balkon auslüften. Jetzt darf sie ein paar Tage herumhängen, während ich wieder aktiv bin. An dem besagten Wandertag habe ich mir dann eine Bärlauchsuppe gegönnt. Zwar war das Wetter absolut traumhaft schön, aber wieso soll man denn nur Suppe essen, wenn es kühl/kalt ist.

Bärlauchsuppe
Bärlauchsuppe
Bärlauchsuppe

Zutaten für 2 Portionen
Zubereitung

130 g Bärlauch
2 mittelgroße Kartoffel
1,5 Knoblauchzehen
1 EL Öl
1/2 B. Schlagobers
1 Suppenwürfel
600 ml Wasser
1 kleine Zwiebel

Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Zwiebel in etwas Öl anschwitzen. Knoblauch kurz mitrösten und mit Wasser aufgießen. Suppenwürfel und die Kartoffelstücke hinzufügen und die Suppe solange köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel weich sind.

Anschließend den gewaschenen und grob geschnittenen Bärlauch dazu geben und kurz aufkochen lassen. Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren und zuletzt das Schlagobers unterrühren.







1 Kommentar :

  1. Oh Bärlauchsuppe klingt köstlich. Das sollte ich schleunigst auch noch probieren bevor die Saison schon wieder ganz vorbei ist!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online