Pangasiusfilet auf Ofengemüse

Geschrieben am 22 April 2015 | von Genusskochen | Labels: / |
Pangasiusfilet auf Ofengemüse

Allzu viele Rezepte mit Fisch findet man hier auf meinem Blog nicht. Zuletzt die Garnelen in Metaxasauce, aber Garnelen zähle ich persönlich nicht als Fisch in dem Sinne. Damit das Thema Fisch nicht so absolut tot geschwiegen oder versteckt wird, gibt es genau ein solches Rezept heute: Pangasiusfilet auf Ofengemüse. Pangasius hat die Angewohnheit, dass er geschmacklich sehr wenig her gibt, weshalb er gut gewürzt werden muss, um nicht als fad da zu stehen. Deswegen habe ich ihn in einer Marinade aus Olivenöl, Paprikapulver und Knoblauch baden lassen, bevor es ihm warm unter dem Hintern wurde. Dazu ganz simple Ofengemüse und voila, eine relativ leichte Mahlzeit ist fertig.

Pangasiusfilet auf Ofengemüse
Pangasiusfilet auf Ofengemüse
Pangasiusfilet auf Ofengemüse 
Zutaten für 1 Portion
Zubereitung

1 Pangasiusfilet, natur
6 EL Olivenöl
3 EL Paprikapulver
Petersilie
Salz, Pfeffer

Für das Ofengemüse:
Karotte
Zucchini
Kartoffel
Spitzpaprika
Olivenöl
Majoran
Salz, Pfeffer

Für das Ofengemüse das Gemüse eurer Wahl in mundgerechte Stücke schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Salzen, pfeffern. Mit Olivenöl beträufeln und Majoran darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 190° ca. 20 Minuten braten.

Aus Olivenöl, gepressten Knoblauch, Paprikapulver, Salz und Pfeffer und Petersilie eine Marinade rühren und das Pangasiusfilet darin für 1 bis 2 Stunden marinieren.

Anschließend das Filet in Mehl wenden und in einer Pfanne mit etwas Öl langsam herausbraten.

Ofengemüse auf einem Teller verteilen und das Pangasiusfilet darauf anrichten.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online