Apfel-Blätterteig-Rosen

Geschrieben am 21 Oktober 2015 | von Genusskochen | Labels: / |
Apfel-Blätterteig-Rosen

Heute gibt es ein ganz simples, aber wunderschön aussehendes Rezept: Apfel-Blätterteig-Rosen. Es werden auch ganz wenige Zutaten benötigt, weshalb sie auch für unerwarteten Besuch ganz gut geeignet sind. Und nebenbei machen sie auch ganz schön was her. Einzig das Aufrollen ist ein wenig tricky, da man ein wenig geschickt sein muss, damit der Blätterteig nicht reißt. Und beim Backen selber dann, trotz dass sie in einer Muffinform gesetzt gebacken werden, damit sie auch ihre Form behalten, kann es passieren, dass die eine oder andere Apfelscheibe hinausflutscht. Aber das ist dann nur ein kleiner Schönheitsfehler. Auch Backsachen können nicht immer perfekt aussehen.

Apfel-Blätterteig-Rosen
Apfel-Blätterteig-Rosen
Apfel-Blätterteig-Rosen
Apfel-Blätterteig-Rosen
Apfel-Blätterteig-Rosen
Apfel-Blätterteig-Rosen
Apfel-Blätterteig-Rosen

Zutaten für 4 Stück
Zubereitung

1P. Blätterteig
1-2 Äpfel
1/2 Zitrone
etwas Marillenmarmelade
Zucker
Zimt

Damit die Apfelscheiben nicht braun werden sondern ihre Farbe behalten eine Schüssel Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone vorbereiten.

Äpfel waschen und halbieren. Das Kerngehäuse heraus schneiden und in ganz dünne Scheiben schneiden (kann auch mit einer Hobel gemacht werden). Die Apfelscheiben geschnitten in das Zitronenwasser legen.

Als nächstes Marillenmarmelade mit etwas Wasser verrühren, damit es dünnflüssiger wird. 

Den Blätterteig ausrollen und in 4 Bahnen von ca. 6-7 cm Breite schneiden.  Auf jede Bahn etwas Marillenmarmelade verstreichen. Nicht zu viel, damit es seitlich dann nicht hinausrinnt. Auf jede Bahn dann die Apfelscheiben an der Längsseite etwas überlappend verteilen. Sie sollen dabei etwas über den Rand hinausschauen. Mit etwas Zucker vermischt mit Zimt bestreuen.

Die Blätterteigbahn an der Längsseite vorsichtig zusammenklappen und etwas festdrücken. Nun wird das Röschen eingerollt: von der Breitseite her vorsichtig aufrollen. Damit die Blätterteig-Rosen beim Backen nicht ihre Form verlieren, in eine Muffinform setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 30 Minuten backen.

Herausnehmen und mit etwas Zimt-Zucker bestreuen.








Kommentare :

  1. Diese Röschen sehen wunderschön aus!Schön das sie auch so einfahc gehen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Aww die sehen aber toll aus und schmecken bestimmt auch so :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die geben richtig was her und gut schmecken tun sie auch. Kann ich nur empfehlen. gehen vor allem auch recht flott

      Löschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online