lovely places :: Frühstücken im Palmenhaus

Geschrieben am 23 Februar 2016 | von Genusskochen | Labels: |

Ein Lokal, auf das ich schon seit langem neugierig war ist das Palmenhaus im Burggarten, im Herzen von Wien, der Innenstadt. Nicht nur architektonisch hat es mich interessiert (Berufskrankheit) sondern allen voran das Frühstück, von dem ich schon von vielen Seiten nur Gutes gehört habe.
Das Palmenhaus gebaut in einer Stahl-Glaskonstruktion im Jugendstil war ursprünglich das Gewächshaus des Kaisers und beherbergte tropische Pflanzen. Gleich nebenan befindet sich das recht kleine, aber sehenswerte Schmetterlingshaus, das auf jedenfall nach einem guten Frühstück besucht werden sollte. Kein Wunder also, dass das Lokal samt dem Schmetterlingshaus in der Lage aus den Touristenführern nicht wegzudenken ist. Heute beherbergt das Palmenhaus eine Brasserie. Der Charme eines Gewächshauses wurde beibehalten und so frühstückt man in einem sehr offen, loftartig gestalteten Innenraum mit mindestens 15 Metern Raumhöhe, das, bis auf die Küche natürlich, gänzlich ohne Innenwände auskommt. Hohe Pflanzen und Möblierungen schaffen Raumbegrenzungen.

Im Sommer hat das Lokal bestimmt einen noch größeren Anziehungspunkt, wenn bei warmen und sonnigen Temperaturen auf der Terrasse unter den Sonnensegeln den Blick auf den vorgelagerten Burggarten genießen kann. Denn genau das habe ich im Sommer auch auf jeden Fall noch vor. Im Winter beschränkt sich der Ausblick dann doch auf den, der Jugendstilepoche zugeschriebenen, Innenraum, der auf jeden Fall auch ein gewisses Flair versprüht.


Die Frühstückskarte ist überschaubar. Es gibt fünf fertig zusammengestellte Frühstück sowie Müsli und verschiedene Portionen wie Prosciutto, Käse, Ei die dazu bestellt werden können. Natürlich kann sein Frühstück auch selber kreiert werden. 


Bestellt habe ich mir das Lachsfrühstück bestehend aus hausgebeizten Lachs mit Creme fraiche, Buchweizen-Blini, Guacamole, rote Pfefferbeeren, Schnittlauch, Meersalz und einem Sesam-Bagel. Die Portion muss ich zugeben war anders als erwartet, recht klein und hat mich nicht gesättigt. Bis auf den Buchweizen-Blini, der staubtrocken war, war das Frühstück sehr gut. Vielleicht hatte ich auch eine andere Vorstellung von einem Blini da ich noch nie einen gegessen habe. Der Lachs jedoch zusammen mit der Guacamole wirklich sehr gut. Wer Lachs zum Frühstück mag, der wird dieses fertig zusammen gestellte Lachsfrühstück lieben.

Weil ich allerdings noch nicht satt war habe ich mir noch das Bio-Crunchy-Müsli mit Joghurt und frischen Früchten bestellt. Das war dann sehr ergiebig und ich gebe zu, ein wenig gekämpft habe ich dann schon, aber es war unglaublich gut.

Das Service war sehr zuvorkommen und freundlich, mir aber ein wenig zu aufdringlich und in manchen Situationen zu locker, aber das kommt natürlich immer auf das eigene Befinden an.


Palmenhaus
Burggarten 1
1010 Wien

1 Kommentar :

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online