Roastbeef mit Süßkartoffelpüree, Karotten und Beerensauce

Geschrieben am 28 Dezember 2016 | von Genusskochen | Labels: |
Roastbeef mit Süßkartoffelpüree, Karotten und Beerensauce

Das Dessert am Weihnachtsabend habe ich euch bereits gezeigt: Lebuchen-Tiramisu mit Mandarinen. Natürlich haben wir auch davor noch eine Hauptspeise gehabt. Bei uns gibt es am Weihnachtsabend eigentlich jedes Jahr etwas anderes Während es bei anderen Familien Traditionen gibt wie nur Fisch oder sogar Bratwürstel, macht es bei uns die Abwechslung aus. Heuer haben wir uns an einem  Roastbeef probiert. Selber gemacht haben wir das bisher noch nie,deswegen war es eine kleine Herausforderung es auch so hinzubekommen, wie es sein soll. Ich denke es ist uns ganz gut gelungen. Dazu haben wir eine Beerensauce in der sich auch Schokolade befindet, karamellisierte Karotten und Süßkartoffelpüree gemacht. Und wenn ich mir die Fotos so ansehe bekomme ich gleich wieder hunger.

Roastbeef mit Süßkartoffelpüree, Karotten und Beerensauce
Roastbeef mit Süßkartoffelpüree, Karotten und Beerensauce
Roastbeef mit Süßkartoffelpüree, Karotten und Beerensauce
Roastbeef mit Süßkartoffelpüree, Karotten und Beerensauce

Zutaten für 4 Portionen 
Zubereitung

Für das Roastbeef:
3-4 EL Rosmarinnadeln, frisch
1 EL schwarze Pfefferkörner
1 TL Meersalz
150 g weiße Zwiebel
1,2 kg Beiried vom Ganzen
2 EL Sonnenblumenöl

Für die Beerensauce:
80 g weiße Zwiebel
1 EL Sonnenblumenöl
80 ml Brandy
200 ml Rotwein
250 ml Rindsuppe
2 EL Brombeermarmelade
100 g aufgetaute Beerenmischung
40 g Zartbitterschokolade
Kristallzucker, Salz
gemahlener schwarzer Pfeffer

Für das Süßkartoffelpüree:
800 g Süßkartoffeln
3 EL Butter
150 ml Milch
Salz, Pfeffer
Muskat, gemahlen

Für die Karotten:
1 P. Karotten, aufgetaut
2 EL Olivenöl
Zucker
gehackte Petersilie

Für das Roastbeef den Backofen auf 100° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Rosmarin fein hacken. Pfefferkörner in einer Pfanne ohne Beigabe von Fett kurz rösten. Anschließend die Pfefferkörner im Mörser grob zermahlen und mit Rosmarin und Meersalz vermischen.

Zwiebeln schälen und in 1 cm dicke Ringe schneiden.

Fleisch kalt abspülen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin bei starker Hitze rundum kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen, von allen Seiten mit etwas Rosmarinmischung würzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zwiebeln in der Pfanne im Bratfett bei mittlerer Hitze anbraten, mit der restlichen Rosmarinmischung würzen und auf dem Fleisch verteilen.

Auf mittlerer Schiene 100 Minuten braten.

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten: hierfür die Zwiebeln schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen ud die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Mit Brandy ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Wein, Suppe und Marmelade unterrühren und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen.

Für das Süßkartoffelpüree Kartoffeln in Salzwasser ca. 30 Minuten gar kochen. Schälen, mit heißer Milch und 2 Esslöffel Butter grob zerstampfen bis ein sämiges Püree ensteht. Bei Bedarf etwas mehr Milch zufügen.

Für die Karotten die Karotten in einer Pfanne in etwas Öl anbraten. Zucker zufügen und die Karotten karamellisieren. Zum Schluss gehackte Petersilie zufügen und untermischen.

Nach 100 Minuten das Fleisch herausnehmen, in Alufolie einwickeln und ca. 15 Minuten rasten lassen.

Die Sauce erhitzen, Beeren hineingeben und vom Herd nehmen. Schokolade hacken und unterrühren, bis sie schmilzt. Sauce mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Roastbeef, Süßkartoffelpüree, Karotten und Sauce anrichten und servieren.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online