Upsidedown Bananen Kuchen

Geschrieben am 05 Dezember 2016 | von Genusskochen | Labels: |
Upsidedown Bananen Kuchen

Einen Kuchen, den ich im Sommer öfters gemacht habe ist dieser Upsidedown Bananen Kuchen. Da es Bananen auch jetzt noch zu kaufen gibt ist das Rezept jahreszeitenmäßig nicht ganz so falsch, denn er schmeckt, vor allem in Kombination mit Kokos (an alle Kokosliebhaber: den Kuchen werdet ihr lieben), auch jetzt zu einer Adventjause genauso gut zu Kaffee (oder Tee) wie Weihnachtskekse oder anderem Gebackenem.

Upsidedown Bananen Kuchen
Upsidedown Bananen Kuchen
Upsidedown Bananen Kuchen
Upsidedown Bananen Kuchen

Zutaten für 1 kleine Form (18 cm)
Zubereitung

Für den Boden:
40 g weiche Butter
1 Ei
70 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Banane
2 EL Kokosflocken
80 g Naturjoghurt
2 TL Backpulver
120 g Mehl

Für den Belag:
30 g Butter
30 g Zucker
2-3 Bananen

Die Bananen in fingerdicke Scheiben schneiden. und auf dem Boden der mit Alufolie ausgekleideten Springform (18 cm) verteilen.

Die Butter zusammen mit dem Zucker in der Mikrowelle in 5 Sekunden-Schritten schmelzen und über die Bananenstücke gießen.

Für den Teig, die Butter schaumig schlagen und das Ei dazugeben. Den Zucker und den Vanillinzucker unterrühren.

Die Banane zerdrücken und zusammen mit den Kokosflocken und dem Joghurt dazugeben. Das Mehl vermischt mit Backpulver unter die Masse heben und so lange rühren bis die "trockenen" Zutaten "nass" sind.

Den Teig auf die Bananenscheiben verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 40 bis 45 Minuten backen.

Den Kuchen abkühlen lassen und danach stürzen, sodass die untere Seite oben ist und vorsichtig die Alufolie lösen.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online