Knoblauchsuppe 2.0

Geschrieben am 17 Oktober 2017 | von Genusskochen | Labels: |
Knoblauchsuppe

Für mich jedes Jahr aufs Neue erstaunlich wie schnell der Übergang vom Sommer auf den Herbst mit fast schon winterlichen Temperaturen geht. Vielleicht kommt es mir auch nur immer so krass vor, weil man einfach noch die warmen, sommerlichen Temperaturen gewohnt ist und man einfach noch nicht wahr haben möchte, dass jetzt die kalte Jahreszeit anbricht. Vielleicht geht auch nur mir so. Auch wenn ich ein Winterkind (im Sinne von im Winter geboren) bin, kann ich einfach nicht mit den eisigen Temperaturen anfreunden. Sobald es kalt wird, dann möchte ich meinem Körper etwas Gutes und vor allem Warmes tun und ich kann mich jedes Jahr aufs Neue beobachten, dass ich, sobald es kälter wird, die Suppenzeit angebrochen wird und meine ganzen Suppenrezepte aus der verstaubten Ecke hervorkrame, die durch die warme Jahreszeit einfach in die hinterste Ecke verräumt wurden, nun aber lebensnotwendig geworden sind. Und weil diese Zeit nun angebrochen ist habe ich mich an einer  Knoblauchsuppe versucht. Eine 1.0 Version habe ich vor langer Zeit einmal veröffentlicht. Diese habe ich aus meiner heiligen Kochbibel Der Goldenen Plachutta und meine Begeisterung über diese Suppe könnte auch nicht größer sein. Für Knoblauchliebhaber (wie mich) ein absolutes Muss. Für alle, die Knoblauch nicht mögen: probiert sie trotzdem, vielleicht kann sie auch doch umstimmen.

Knoblauchsuppe
Knoblauchsuppe
Knoblauchsuppe

Zutaten für 2 Portionen
Zubereitung

40 g Butter
50 g Zwiebel, fein geschnitten
30 g glattes Mehl
15 g gepresster Knoblauch
750 ml Gemüsesuppe
5 EL Sauerrahm
Salz, Pfeffer
Petersilie zum Bestreuen

Brotchips als Einlage

Butter in einem Topf schmelzen. Fein geschnittene Zwiebel zufügen und kurz anschwitzen. Mehl unterrühren und leicht bräunen. Gepressten Knoblauch zufügen und alles gut durchrühren.

Mit heißer Suppe aufgießen und gut verrühren. 10 Minuten köcheln lassen. Sauerrahm zugeben und mit einem Schneebesen in die Suppe rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Die Suppe nicht mehr kochen .

Mit Brotchips und mit Petersilie bestreut servieren.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online