Zwiebelsuppe

Geschrieben am 07 November 2017 | von Genusskochen | Labels: |
Zwiebelsuppe

Ich verrate euch jetzt mal was: ich glaub diese Suppe wird meine momentan liebste Suppe werden. Seitdem ich das Rezept zum ersten Mal ausprobiert habe habe ich sie auch schon 3 Mal gekocht - und das innerhalb von drei Wochen. Und das muss ja mal was heißen. Wie ihr unschwer auf den Fotos und Titel bereits entdecken konntet ist diese Lieblingssuppe eine Zwiebelsuppe . Und nicht nur irgendeine Suppe, nein, die Zwiebelsuppe nach Plachutta. Ihr habt vielleicht schon mitbekommen (die meinen Blog schon länger kennen bestimmt) bin ich ein Fan vom Der Goldenen Plachutta und habe aus dem Kochbuch auch schon ein paar Dinge herausgekocht. Einfach mal in der Suche rechts oben Plachutta eingeben und dann findet ihr alle Rezepte, die ich schon daraus gekocht habe. Und diese Zwiebelsuppe ist ganz nebenbei auch noch so supereinfach und schnell zubereitet, dass sie auch mal spontan gemacht werden kann - vorausgesetzt man hat genügend weiße Zwiebel zu Hause.

Zwiebelsuppe
Zwiebelsuppe

Zutaten für 4 Portionen
Zubereitung

1 L Rindssuppe (aus Suppenwürfel)
300 g weiße Zwiebel
30 g Butter
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Für die Einlage:
4 Scheiben Toastbrot
4 Scheiben Käse z.B. Emmentaler

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

In einem Topf Butter und Olivenöl erhitzen. Die Zwiebelringe darin kurz blass anrösten.

Mit Rindsuppe aufgießen und die Zwiebel in der Suppe bissfest kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

In der Zwischenzeit die Toastbrotscheiben mit Käse belegen und im vorgeheizten Backofen bei 220° so lange überbacken bis der Käse geschmolzen und knusprig goldbraun ist.

Suppe in Schalen aufteilen und die Toastbrotscheibe hinein legen.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online