Lammkeule gebraten

Geschrieben am 01 April 2013 | von Genusskochen | Labels: / |

 Ich hoffe ihr hattet ein wunderschönes Osterwochenende. Für Kinder ist Ostern viel aufregender als für uns erwachsene Menschen. Oder gehört ihr noch zu den großen Kindern, die ein Osternesterl und gefärbte Ostereier versteckt bekommen? Das heutige Rezept, das ich heute für euch habe werden dem einen oder anderen in gewisser Weise bekannt vorkommen. Lamm hat zu Ostern in der österreichischen Küche Tradition. Bei manchen Küchen in Form von Lammbraten bei anderen wieder in Form von Ragout alias  Lammkeule gebraten  , so wie es das bei uns dieses Jahr gab. Woher diese Tradition kommt möchte ich hier und jetzt nich genauer eingehen. Nur so viel - und Achtung, es wir jetzt ein wenig kirchlich und religiös - Jesus hatte zum letzten Abendmahl Lamm. Diese Tradition wurde vom Christentum übernommen. Das Lamm ist ein Symbol für die Auferstehung Jesu. Ich möchte auch nicht weiter darauf eingehen. Ich denke, wer sich mehr dafür interessiert, kann sich in der Welt von google informieren.


Zutaten für 3 Portionen
Zubereitung

750 g Lammkeule
20 g Butter
125 ml heiße Fleischbrühe (aus Würfel)
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1/4 TL Thymian, getrocknet
1/2 TL Basilikium, getrocknet
1 Bündel Suppengrün
1/2 Zwiebel (20 g)
100 ml Rotwein
1 EL Tomatenmark
1 EL Mehl, glatt (15 g)

Lammkeule kurz unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen.

Butter in einem Bräter erhitzen. Das Fleisch hinein geben und rundum für ca. 15 Minuten braun anbraten.

63 ml Fleischbrühe zugießen. Mit Salz, Pfeffer, zerdrückter Knoblauchzehe, Thymian und Basilikum würzen.

Suppengrün abbrausen, schälen und in Scheiben bzw. Stücke schneiden. Mit der geschälten und geviertelten Zwiebel in den Bräter geben. In den vorgeheizten Backofen bei 220° für ca. 90 Minuten braten. Nach 30 Minuten die Temperatur auf 180° reduzieren.

Fleisch aus dem Bräter nehmen. In 1 cm dicke Scheiben schneiden und warm stellen.

Bratfond mit der restlichen Fleischbrühe, Rotwein und Tomatenmark loskochen. Mehl mit etwas Wasser glatt rühren und die Sauce damit binden. Aufkochen und dann noch 8 Minuten leicht kochen lassen. Abschmecken und die Lammkeulenscheiben dazu geben und mit Sauce bedecken.

Als Beilagen können grüne Bohnen mit Speckstücke in Butter geschwenkt und Naturreis serviert werden.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online