Genusskochen - Food- & Lifestyleblog

Honey Mustard Chicken

Geschrieben am 23 Juni 2016 | von Genusskochen | Labels: / | Kommentieren
Honey Mustard Chicken

Kennt ihr diese Honig-Senf-Sauce, die gerne zu rohem Lachs serviert wird? Kennt ihr vielleicht nur in diesem Zusammenhang. Falls ja, dann bin ich sehr beruhigt, denn neulich habe ich dieses Rezept von diesem Honey Mustard Chicken entdeckt und mir die Kombination von Honig und Senf mit Fleisch nicht vorstellen können. Nichtswissend zu dem Zeitpunkt, als ich mir das Rezept durchgelesen habe, dass es sich um diese eine Sauce handelt, die ich nur im Zusammenhang mit Lachs kenne. Nachdem ich dieses Rezept ausprobiert habe kann ich sagen, dass sie genauso gut zu Fleisch passt. Vielleicht auch nur zu Hühnerfleisch, nicht zu Schweine- oder Rindfleisch,  jedenfalls passt diese süßliche Sauce mit dem leicht säuerlichen des Senf sehr gut zusammen. Und ganz nebenbei ist es extrem schnell zubereitet (was viele unter euch bestimmt auch begrüßen).

Honey Mustard Chicken
Honey Mustard Chicken

Zutaten für 2 Portionen
Zubereitung

60 ml Honig
50 g Estragon-Senf
1 TL Olivenöl
2 Hühnerbrüste
Salz, Pfeffer

Reis als Beilage

In einer Schüssel Honig mit dem Senf verrühren. Nach Bedarf und Geschmacken etwas mehr Honig oder Senf hinzufügen. Anschließend zur Seite stellen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Hühnerbrüste darin bei mittlerer Hitze ca. 3 bis 5 Minuten auf der einen Seite anbraten. Umdrehen und die zweite Seite ebenfalls 3 bis 5 Minuten anbraten. (Die Bratzeit kann je nach Dicke der Hühnerbrust varrieren). 

Die Hühnerbust mit der Honig-Senf-Mischung auf beiden Seiten bestreichen und jeweils ein paar Minuten anbraten und einziehen lassen.

Mit Reis servieren.











Candle Light Dinner in der M Lounge

Geschrieben am 06 Juni 2016 | von Genusskochen | Labels: | 1 Kommentar
Candle Light Dinner in der M Lounge Hermanngasse 31 1070 Wien

Ich liebe gute Lokale und gutes Essen. Sobald ein neues Lokal eröffnet oder mir empfohlen wird möchte ich es am liebsten sofort kennenlernen. Die M Lounge ist kein neues Lokal. Vor zwei Jahren habe ich hier auf meinem Blog bereits einmal davon berichtet [hier] und weil ich es so gut in Erinnerung hatte und eine Freundin von mir es noch nicht kannte, hatten wir dort einfach ein Geburtstags-Candle-Light-Dinner und haben einen schönen Mädelsabend bei (wieder einmal) super Essen verbracht. Ich mag das Innendesign des Lokales total gerne. Alles was modern ist, ist ja total meines. Ihr erinnert euch von meiner letzten Schwärmerei von der neuen Pizzeria kitch

Shakshuka

Geschrieben am 27 Mai 2016 | von Genusskochen | Labels: / | Kommentieren
Shaksuka

Shasch.. was? Das war mein erster Gedanke, und ich weiß ja nicht einmal, ob ich es auch richtig ausspreche, aber da ihr das hier nur lest, ist es ja gar nicht wichtig, wie falsch ich den Namen dieses Gerichtes ausspreche. Was das nun genau ist habe ich noch immer nicht verraten (vielleicht kennen es auch die einen oder anderen von euch): Shakshuka ist ein israelisches Gericht, das meist zum Frühstück serviert wird. Auf Deutsch ist es ganz einfach pochierte Eier in einer Tomatensauce. Eigentlich gehört hier noch rote Paprika hinein, die ich allerdings vergessen habe zu besorgen, deswegen ist mein Shakshuka einfach nur Tomatensauce. Die Gewürze Kumin und Paprikapulver geben dem Gericht dann die richtige Würze und Geschmacken. Wer also einmal Lust auf ein Frühstück der anderen Art hat, der sollte das hier unbedingt ausprobieren. Vielleicht aber auch als leichtes Mittagessen.

Shaksuka
Shaksuka
Shaksuka

Zutaten für 2 Portionen
Zubereitung

1 kleine Zwiebel
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 TL Kumin
1 TL Paprikapulver
1 Dose Tomatenstücke
3 Eier
Salz, Pfeffer
Petersilie

Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und feinwürfelig schneiden.  Das Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und Knoblauchwürfel darin weich braten. Kumin und Paprikapulver hinzufügen und unterrühren.

Die Tomatenstücke samt Sauce dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze ca.10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Eier wie Spiegeleier auf die Tomatensauce verteilen.

Die Pfanne in den vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 5-7 Minuten stellen. Das Eigelb sollte noch halbweich bleiben. 

Petersilie fein hacken und abschließend darüber verteilen. Mit Toastbroat servieren.











Berlin :: Motel One Berlin Mitte

Geschrieben am 25 Mai 2016 | von Genusskochen | Labels: | Kommentieren
Berlin :: Hotel Tipp Motel One Berlin Mitte

Seit meinem ersten Besuch in einem Motel One, damals in Hamburg, ist es um mich geschehen. Ich mag das Konzept und vor allem das moderne Design der Hotelkette mit türkisen und beigen Farbakzenten und einem floralen Touch in Form von Blütenmuster im Outlineeffekt total gerne.

© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online