Genusskochen - Food- & Lifestyleblog

Nespresso Vanilio On Ice

Geschrieben am 11 August 2016 | von Genusskochen | Labels: | Kommentieren
Nespresso Vanilio On Ice

Kaffee und ich wir waren lange Zeit, genau genommen bis vor vielleicht zwei Jahren keine Freunde. Ich war nämlicher totaler Teefreak und konnte Kaffee nicht viel abhaben. Ich möchte den Geruch nicht, noch den Kaffeegeruch wenn jemand kurz davor einen Kaffee getrunken hat. Kurz gesagt: mit Kaffee konnte man mich regelrecht jagen. Das hat sich, warum auch immer, vor zwei Jahren geändert und ich habe begonnen ab und zu einen zu trinken. Ich bin ja nicht so, und gebe nach über dreißig Jahren dann doch dem Kaffee eine Chance. Und siehe da, inzwischen trinke ich morgens ganz gerne mal einen, oder im Büro am Nachmittag nach dem Mittagessen. Noch lieber seitdem ich mir letzten Herbst eine neue Nespresso-Maschine gekauft habe, die auch gleich den Milchaufschäumer mit angedockt hatte. Davor habe ich nämlich den Kaffee, wenn es mal einer war, schwarz ohne Milch und ohne Zucker getrunken. Ohne Zucker ist geblieben, dafür aber mit Milchschaum. Gott sei Dank kann das unsere neue Kaffeemaschine im Büro das nun auch. Jetzt im Sommer und der Werbung von Nespresso sei Dank haben mich die Nespresso on Ice neugierig gemacht und mir gedacht: an heißen Tagen kann es ja nicht schaden und probierst es einfach aus. Und was soll ich sagen: Mein Favorit ist ganz eindeutig der Vanilio on Ice. Damit das dann auch ein wenig authentischer ist, habe ich mir kurzum gleich die Eiskaffeegläser gekauft. Sehen die nicht in ihrer Form total toll aus. Ich bin ja so ein visueller Mensch und bin für solche Dinge ganz gut empfänglich. So nach dem Motto: es leuchtet oder es glitztert: ich muss es haben.

Nespresso Vanilio On Ice
Nespresso Vanilio On Ice
Nespresso Vanilio On Ice

Zutaten für 1 Glas
Zubereitung

Eiswürfel
40 ml Nespresso Vanilio Grand Cru
90 ml kalter Milchschaum
1 EL Ahornsirup

Den Kaffee zubereiten und kurz überkühlen lassen.

Eiswürfel in ein Glas geben. Mit Kaffee übergießen und den kalten Milchschaum dazu fügen. Mit etwas Ahornsirup verzieren.







London :: Novotel Blackfriars London

Geschrieben am 08 August 2016 | von Genusskochen | Labels: | 1 Kommentar
Novotel Blackfriars London

Bei der Hotelsuche auf Reise suche ich ganz gerne zuerst nach bekannten Hotelketten, die ihre Hotels auf der ganzen Welt verstreut haben. Der Hauptgrund liegt ganz klar darin, dass man weiß was einem erwartet, weil diese Hotelketten einen gleich europäischen Standard haben, egal in welchem Land man sich befindet. Das kann bei einem einheimischen Hotel ganz gerne einmal in die Hose gehen und man fragt sich, wieso dieses Hotel, angenommen, ein 4-Sterne Hotel sein soll, wenn unsereines anderes von einem 4-Stern-Hotel gewohnt ist. 

Bei London allerdings wussten wir, dass Wohnen dort recht teuer ist. Der zusätzliche Aspekt kam dazu, dass wir ein 3-Bettzimmer gesucht haben und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie wenig Auswahl es davon in London gibt. Umso glücklicher waren wir, als wir dann das Novotel Blackfriars gefunden haben. Eines der wenigen Hotels, die 3-Bettzimmer anbieten und ganz nebenbei total stylisch ist. Schauen wir nur kurz hinter die Kulissen von der Novotel-Hotelkette, denn diese gehört zur Accor-Hotelgruppe, zu der auch Sofitel, ibis, Mercure und ibis style gehören. Alles klar oder? In den Genuss von ibis durften wir in Mailand kommen, und die haben uns schon sehr begeistert gehabt.

Pimm's Cup

Geschrieben am 25 Juli 2016 | von Genusskochen | Labels: | 5 Kommentare
Pimm's Cup

Mein persönliches diesjähriges Sommergetränk ist ganz eindeutig der Pimm's Cup. Letztes Jahr zum ersten Mal bei der Einweihungsparty von meinem Cousin getrunken, habe ich mich auch kurz danach auf die Suche nach dem Pimm's gemacht. Leicht war es nicht, ihn zu finden, aber diese Hürde habe ich geschafft. Die nächste Hürde habe ich allerdings letztes Jahr dann nicht mehr geschafft: ihn auch selber zu Hause zu machen. Irgendwie ist er in der Ecke stehen geblieben und - wie das manchmal so ist - in Vergessenheit geraten. In London, vor über einem Monat inzwischen her, ist er uns auf einem Festival, in das wir zufällig gestolpert sind, wieder über den Weg gelaufen (soweit man das bei einem alkoholischen Getränk so bezeichnen kan) und musste ganz klar getrunken werden. Oder vielleicht auch nicht nur einer *räusper* Zu dem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, dass wir am nächsten Tag gleich noch eine Begegnung mit diesem wunderbaren Getränk haben werden, denn am Coldplay Konzert im Wembley Stadion gab es den auch. So wie in vielen Bars und Lokalen in England bestimmt auch, ist er doch eigentlich ein englischer alkoholischer Longdrink, wie ich erst vor kurzem herausgefunden habe. Leider ist er bei uns zu Lande nur sehr schwer in Bars und Lokalen zu finden. Aber was soll's: wie ihr unschwer erkennen könnt, ist heuer dieses Getränk bei mir zu Hause nicht in Vergessenheit geraten und seitdem ist der Pimm's Cup nicht nur mein persönliches Sommergetränk, nein, gleichzeitig verbinde ich ihn mit wunderbaren Erinnerungen an den London Trip mit meinen Mädls. Also dann, Prost!

Pimm's Cup
Pimm's Cup
Pimm's Cup

Zutaten für 1 Glas
Zubereitung

80 ml Ginger Ale (4 Teile)
4 cl Pimm's Classic (2 Teile)
Eiswürfel
Zitronen- und Orangenscheiben

Eiswürfel in ein Glas geben und mit Ginger Ale aufgießen. Den Pimm's zufügen und mit Zitronen- und Orangenscheiben dekorieren.






Cremige Overnight Oats

Geschrieben am 13 Juli 2016 | von Genusskochen | Labels: / | Kommentieren
Cremige Overnight Oats

Frühstück kann so vielfältig sein. Angefangen vom schnellen 0815-Frühstück, unter der Woche, wenn nicht viel Zeit dafür vorhanden ist, bis auf ausgiebige Brunch-Rituale an den Wochenenden wo genießen im Vordergrund steht, einfach weil wir die zugehörige Zeit haben oder wir uns einfach nehmen. Aber nicht nur die Umstände sind vielfältig, auch die Wahl des Frühstücks selber: angefangen von pikant, bis über süß oder einfach nur Müsli. Jeder wird seine Vorlieben haben im Leben, auch was das Frühstück betrifft. Ein Rezept, das schon lange auf meiner Liste stand waren overnight oats. Eigentlich eine faule Variante des Frühstücks, das auch unter der Woche gemacht werden kann, da es bereits am Vorabend zubereitet wird und über Nacht im Kühlschrank dann quellt. Klingt einfach und ist es auch. Auch von den overnght oats gibt es diverse Rezepte und Varianten. Für meinen ersten Versuch hab ich mich für die cremige overnight oats mit etwas Naturjoghurt entschieden. Hat mir richtig gut geschmeckt. Mit ein wenig Kokosflocken oben drauf war es dann total meins (Kokosliebe und so).

Cremige Overnight Oats
Cremige Overnight Oats

Zutaten für 1 Portion
Zubereitung

5 EL Haferflocken oder fertige Müsli-Mischung
100 ml Milch
100 g Naturjoghurt
etwas Vanillezucker
frische Früchte

Haferflocken in einem verschließbaren Gefäß mit der Milch und Naturjoghurt vermischen. Wer möchte kann noch etwas Vanillezucker hinzufügen.

Das Gefäß gut verschließen und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. 

Am nächsten Morgen frische Früchte darüber verteilen.











© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online