Genusskochen - Food- & Lifestyleblog

Brioche French Toast

Geschrieben am 10 September 2016 | von Genusskochen | Labels: / | 2 Kommentare
Brioche French Toast

Jetzt gab es hier schon länger kein Frühstücksrezept, das perfekt für das Wochenende ist, wo die Zeit (meistens) keine Rolle spielt. Und weil French Toast so vielseitig und variabel ist, dachte ich mir dass ich anstelle von Toastbrot mit einem Briochezopf (hierzulande auch Striezel genannt) ausprobiere und daraus (wie auch anders zu erwarten) Brioche French Toast mache. Weitere Varianten wie French Toast Croissant und Nutella French Toast Sticks könnt ihr bereits auf meinem Blog finden. Und jetzt wo ich mir das so ansehe, während ich die Rezept aus meinem Blog zum Verlinken herausgesucht habe, fällt mir auf, dass ich den klassischen French Toast noch gar nicht gemacht habe. Also nicht gefüllt und wirklich nur aus stinknormalen Toastbrot. Sehr eigenartig. Offensichtlich steh ich's mir mehr auf die ausgefallenen Varianten.

Brioche French Toast
Brioche French Toast

Zutaten für 2 Portionen
Zubereitung

8 Scheiben vom Briochezopf
1 Ei (L)
125 ml Milch
1/2 TL Zimtpulver
Ahornsirup

Briochezopf in 1-2 fingerdicke Scheiben schneiden.

In einem tiefen Teller das Ei mit der Milch und einer Prise Zimt verquirlen. Die Briochescheiben von allen Seiten darin wenden und in einer Pfanne mit etwas zerschmolzenen Butter rundum herausbacken. Auf einem Stück Küchenrolle ggg. abtropfen lassen.

Zuletzt mit etwas Ahornsirup beträufeln und servieren.






Gebratene Gnocchi mit Gorgonzolasauce

Geschrieben am 07 September 2016 | von Genusskochen | Labels: / | Kommentieren
Gebratene Gnocchi mit Gorgonzolasauce

Es gibt Rezepte die nehme ich mir ewig vor auszuprobieren. So geht es mir auch mit Rezepten, die ich durch das Surfen im Internet entdecke und einfach mal so abspeichere, schließlich will ich die alle ausprobieren. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen (oder kennt es nur zu gut - bitte lasst mich nicht ein alleiniges solches Opfer sein), dass sich mit Laufe der Zeit eine ganze Liste, die ungelogen auf Papier mehrere Meter ergeben würden angesammelt hat. Nur gut, dass wir in der virtuellen Welt des Abspeichern sind, schließlich schauen wir auch auf die Umwelt und wollen nicht zu viel Papier produzieren, und so ganz leicht den Überblick verlieren, wieviel wir tatsächlich zum Nachkochen angesammelt hat. Wahrscheinlich wären das bei mir Rezept für mindestens ein halbes Jahr. Für jeden Tag wohlgemerkt. Ihr kennt nun meine Misere, dass der Wille da ist aber ich es wahrscheinlich nie schaffen werde. Ich möchte mich aber nicht ganz geschlagen geben und so habe ich mich endlich dazu durchgerungen, endlich eine Gorgonzolasauce zu machen. Und weil die Sauce alleine nicht schmeckt habe ich daraus gebratene Gnocchi mit Gorgonzolasauce gemacht.

Gebratene Gnocchi mit Gorgonzolasauce
Gebratene Gnocchi mit Gorgonzolasauce

Zutaten für 1 Portion
Zubereitung

1/2 P. Gnocchi
1 EL Butter
75 g Gorgonzola
80 ml Schlagobers
80 ml Milch
1 TL Speisestärke

Gnocchi nach Packungsanleitung in ausreichend Wasser kochen. Abseihen und in einer Pfanne mit Butter von beiden Seiten goldbraun anbraten.

In der Zwischenzeit den Gorgonzola im Obers-Milch-Gemisch langsam schmelzen und kurz aufkochen lassen. Mit einem Teelöffel Speisestärke binden und so lange leicht köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Mit Peffer würzen und abschmecken.

Die gebratenen Gnocchi auf einem Teller verteilen und die Gorgonzolasauce dazu reichen.







TOP 10 Places to See in Amsterdam

Geschrieben am 05 September 2016 | von Genusskochen | Labels: | Kommentieren

Meine Amsterdamreise liegt inzwischen schon wieder 2 Jahre her, ich schaue mir sehr gerne immer wieder die Fotos meiner Reisen durch. Erinnerungen werden dadurch wieder wach und unglaublich, wieviel eigentlich noch nach langer Zeit wieder in Erinnerung auftaucht, wo das war und wie es dort in der Umgebung ausgesehen hat. Zumindest bei mir klappt es ganz gut, dass ich mich bildlich so hineinversetzten kann, dass es mir manchmal vorkommt, als würde ich gerade dort sein während ich mir die Fotos ansehe. Ein paar Amsterdam-Beiträge habe ich hier auf meinem Blog bereits gebracht (hier könnt ihr euch durchklicken), trotzdem möchte ich euch heute meine 10 am besten in Erinnung gebliebenen Orte in Amsterdam zeigen.

Nespresso Vanilio On Ice

Geschrieben am 11 August 2016 | von Genusskochen | Labels: | Kommentieren
Nespresso Vanilio On Ice

Kaffee und ich wir waren lange Zeit, genau genommen bis vor vielleicht zwei Jahren keine Freunde. Ich war nämlicher totaler Teefreak und konnte Kaffee nicht viel abhaben. Ich möchte den Geruch nicht, noch den Kaffeegeruch wenn jemand kurz davor einen Kaffee getrunken hat. Kurz gesagt: mit Kaffee konnte man mich regelrecht jagen. Das hat sich, warum auch immer, vor zwei Jahren geändert und ich habe begonnen ab und zu einen zu trinken. Ich bin ja nicht so, und gebe nach über dreißig Jahren dann doch dem Kaffee eine Chance. Und siehe da, inzwischen trinke ich morgens ganz gerne mal einen, oder im Büro am Nachmittag nach dem Mittagessen. Noch lieber seitdem ich mir letzten Herbst eine neue Nespresso-Maschine gekauft habe, die auch gleich den Milchaufschäumer mit angedockt hatte. Davor habe ich nämlich den Kaffee, wenn es mal einer war, schwarz ohne Milch und ohne Zucker getrunken. Ohne Zucker ist geblieben, dafür aber mit Milchschaum. Gott sei Dank kann das unsere neue Kaffeemaschine im Büro das nun auch. Jetzt im Sommer und der Werbung von Nespresso sei Dank haben mich die Nespresso on Ice neugierig gemacht und mir gedacht: an heißen Tagen kann es ja nicht schaden und probierst es einfach aus. Und was soll ich sagen: Mein Favorit ist ganz eindeutig der Vanilio on Ice. Damit das dann auch ein wenig authentischer ist, habe ich mir kurzum gleich die Eiskaffeegläser gekauft. Sehen die nicht in ihrer Form total toll aus. Ich bin ja so ein visueller Mensch und bin für solche Dinge ganz gut empfänglich. So nach dem Motto: es leuchtet oder es glitztert: ich muss es haben.

Nespresso Vanilio On Ice
Nespresso Vanilio On Ice
Nespresso Vanilio On Ice

Zutaten für 1 Glas
Zubereitung

Eiswürfel
40 ml Nespresso Vanilio Grand Cru
90 ml kalter Milchschaum
1 EL Ahornsirup

Den Kaffee zubereiten und kurz überkühlen lassen.

Eiswürfel in ein Glas geben. Mit Kaffee übergießen und den kalten Milchschaum dazu fügen. Mit etwas Ahornsirup verzieren.








© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online