Tiramisutorte mit Heidelbeeren

Geschrieben am 24 Januar 2014 | von Genusskochen | Labels: / |
Tiramisutorte mit Heidelbeeren

Das heutige Rezept passt irgendwie nicht ganz zu der derzeitigen Jahreszeit geschweige denn zu den Temperaturen die seit ein paar Tagen Einzug gehalten haben. Wer geglaubt hat, heuer lässt uns der Winter aus, so kann ich beruhigen: jetzt kommt er. Und meine Freude darüber hält sich in Grenzen. Ich bin echt kein Mensch von kalten Temperatuen und Schnee. Ich korrigiere: Schnee in der Stadt, denn Schnee am Land, wo man das Glück hat, dass es Gebiete gibt, in denen der Schnee noch völlig unberührt da liegt ist er am Schönsten.
So und was machen wir nun mit meinem doch eher sommerlichen Rezept? Ganz einfach: ich setze meine Scheuklappen auf und schaue nur nach vorne, denn da steht diese wunderbare Tiramisutorte, die noch dazu frische Heidelbeeren adoptiert hat. Ist sie nicht nett? Denn es gibt doch tatsächlich schon frische Heidelbeeren - auf das Herkunftsland schauen wir jetzt einmal nicht, denn es ist klar, dass die nur aus südlichen Ländern kommen. Und diese Heidelbeeren waren so unverfroren und sind ganz einfach in die Tiramisumasse hineingehüft. Ich hatte meinen guten Tag und hab sie mal machen lassen. Also lasst uns doch jetzt am Besten gemeinsam ein wenig Sommerfeeling tanken und genau dazu verrate ich euch nun mein Rezept für diese Tiramisutorte mit Heidelbeeren.

Tiramisutorte mit Heidelbeeren

Zutaten für 1 kleine Torte
Zubereitung

4 Dotter
100 g Kristallzucker
500 g Mascarpone
4 Blatt Gelatine
250 g Heidelbeeren
250 ml Kaffee
etwas Rum
300 g Biskotten
Kakaopulver zum Bestreuen

Dotter mit Zucker schaumig schlagen. Mascarpone nach und nach zugeben und die Masse schaumig rühren.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. 2 Esslöffel von der Mascarponemasse über Dammpf erwärmen. Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen. Anschließend mit der übrigen Masse verrühren. Zuletzt die Heidelbeeren unterheben. Ein paar davon für die Dekoration beseite legen.

Eine kleine Springform mit Frischhaltefolie oder Alufolie auslegen. Essepresso mit 3 Esslöffel Rum vermischen. Ein Drittel der Biskotten darin tränken und den Boden der Form damit auslegen. Biskotten mit einem Drittel von der Creme bestreichen. Diesen Vorgang mit übrigen Biskotten und restlicher Creme wiederholen. Mit einer Cremeschichte abschließen. Die restlichen Heidelbeeren darüber verteilen.

Die Torte mit einer Frischhaltefolie abdecken und für ca. 3 Stunden kühl stellen.

Torte herausnehmen und die Folie entfernen. Torte aus der Form lösen und mit Kakao bestreuen.












Kommentare :

  1. Hm liebe Doris, das klingt ja verführerisch! Und das mit dem kühl stellen sollte bei diesen Temperaturen ja überhaupt kein Problem sein.

    Bei mir in Salzburg ist er übrigens noch nicht da, der Winter. Fühlt sich eher nach November und Spätherbst an!

    Ich wünsch dir ein tolles Wochenende!
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. mmmmh lecker! So ne Tiramisu Torte geht doch immer! Egal zu welcher Jahreszeit. Finde ich :)

    Ich hasse den Schnee auch. Wie du auch vorallem in der Stadt. Was soll das!? Nur matsch. Bäh. Ich hätte den Winter gerne übersprungen um ehrlich zu sein.

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

    AntwortenLöschen
  3. WOW!! sieht die toll aus!! vorfreude auf den sommer ist ja nie verkehrt..haben auch in der ganzen wohnung tulpen verteilt um dem winter wenigstens in den eignenen vier wänden etwas zu entfliehen.. :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  4. Mjamjam! Die sieht ja LECKERST aus!! :O Ich liebe Tiramisu...und wenn dann auch noch Früchte drin sind....dann kann ich erst recht nicht widerstehen :P
    Alles Liebe!
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Wow.mmdie Torte sieht super lecker aus :))

    Lg und noch ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online