die etwas anderen Berliner aus dem Backofen

Geschrieben am 04 März 2014 | von Genusskochen | Labels: |
Berliner aus dem Backofen

Wie schon bei den Donuts, die ich euch Anfang der Woche gezeigt habe, habe ich auch diese Berliner (bei uns in Österreich heißen die ja Krapfen) entfremdet und sie statt im heißen Fett zu frittieren, auch hier die gesündere Variante aus dem Backofen gemacht. Wie schon bei den Donuts verhält es sich auch bei den Krapfen äh Berlinern so, dass sie ihren eigentlichen Geschmack durch das Herausbacken im heißen Öl bekommen. Ich bin absolut kein Moralapostel, der alles was ungesund ist verbannt und abschwört, dazu liebe einfach Süßes viel zu sehr. Es war ganz einfach meine Neugierde über den Geschmack, wenn sie aus dem Backofen kommen, die dann schlussendlich gesiegt hat. So, nun werdet ihr euch sicher denken, dass man Berliner ja eigentlich mit Marmelade füllt. Das hatte ich auch vor, nur habe ich Schussel die Tülle für das Füllen verlegt. Ich frag mich noch immer, wo ich sie hinverlegt habe. Aber in der Not wird man erfinderisch. Und so habe ich die Teigbälle kurzerhand leicht eingeschnitten und dann mit Marmelade gefüllt und dann mit Staubzucker bestreut.
Ich wünsch euch noch einen tollen und lustigen Faschingsdienstag.


Berliner aus dem Backofen
Berliner aus dem Backofen
Berliner aus dem Backofen

Zutaten für 7 Berliner
Zubereitung

350 g Mehl
150 ml Milch
1 P. Trockenhefe
4 - 5 EL Zucker
2 EL Butter, zimmerwarm
1 Prise Salz
1 Ei


Außerdem:
Nougat-Creme, Marmelade, .... zum Füllen
geschmolzene Butter zum Bestreichen
Staubzucker zum Bestäuben


Für den Hefeteig Milch, Zucker und Trockenhefe verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Mehl, Salz und Ei zufügen und alles zu einem Teig verkneten. Währenddessen die Butter zufügen und mit unterkneten.

Dien Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Teigrolle formen und davon 7 gleich große Stücke schneiden. Diese Teigstücke zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zugedeckt für 40 Minuten ruhen lassen.

Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. auf mittlerer Schiene für 15 bis 17 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit einem Spritzbeutel die Marmelade oder sonstige Füllung seitlich hineinspritzen (oder wie ich es machen musste: zur Hälfte einschneiden und Marmelade hineinstreichen).

Mit zerlassener Butter bestreichen und mit Staubzucker bestäubt servieren.













Kommentare :

  1. Tolle Idee. Da wäre ich ja jetzt nie drauf gekommen. Sieht aber echt total lecker aus.

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, hört sich richtig lecker an. Werd ich bestimmt mal nachbacken, denn ich liebe "Berliner" nur sind sie mir manchmal wirklicht etwas zuuu fettig.

    lg devilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke freut mich - lass mich wissen, wie sie dir geschmeckt haben

      Löschen
  3. Sieht das lecker aus!
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren! :)

    Dein Blog ist echt toll! Hast eine neue Leserin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich und noch viel mehr dass dir mein Blog gefällt - danke

      Löschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online