selbstgemachte Erdnussbutter

Geschrieben am 26 März 2014 | von Genusskochen | Labels: / |
selbstgemachte Erdnussbutter

Seit New York ist es um mich geschehen: ich habe meine Vorliebe für Erdnussbutter entdeckt. Dort wird man auch einfach nicht verschont und kommt drum rum, es nicht zu probieren. Ich sag nur: Peanutbutter Cups 'Reeses' oder den 'Butter Fingers'. Alles Süßigkeiten aus Peanutbutter, ich meine natürlich Erdnussbutter.
Hierzulande gibt es Erdnussbutter nicht in jedem Supermarkt zu kaufen. Kann aber auch daran liegen, dass ich nicht genau genug geschaut habe, aber meistens ist es ja so: wenn man etwas sucht, dann findet man diese Sache erst recht nicht. Irgendwann einmal habe ich ein Rezept von selbstgemachter Erdnussbutter abgespeichert, das ich wieder gefunden habe, als ich meine Lesezeichen mal kritisch durchgesehen habe. Da sammeln sich im Laufe der Zeit ja echt viele an, wahnsinn. Aber oft entdeckt man unter denen auch kleine vergessene Schätze, wie dieses Erdnussbutter-Rezept.


selbstgemachte Erdnussbutter
selbstgemachte Erdnussbutter

Zutaten für 1 Glas
Zubereitung

230 g Erdnüsse, fertig geröstet und gesalzen
25 ml Erdnussöl (alternativ Sonnenblumenöl)

Erdnüsse zusammen mit dem Erdnussöl in einem Mixer oder mit einem Stabmixer zerkleinern. Je nachdem, wie ihr die Erdnussbutter am liebsten habt könnt ihr kleine Erdnussstückchen drinnen lassen ('crunchy') oder ganz fein pürieren ('smooth').  

Die fertige Erdnussbutter anschließend in ein Glas füllen und gut verschließen. 

Info: Da die Erdnüsse nach der entstandenen Wärmen durch das Mixen noch warm sind, ist die fertige Erdnussbutter anfangs noch etwas flüssiger. Einfach in den Kühlschrank geben.
Im Kühöschrank hält sie sich bis zu 6 Wochen.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online