Rhabarber-Streusel Muffins nach Johann Lafer

Geschrieben am 11 Juni 2014 | von Genusskochen | Labels: / |

Ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen, wie lange ich heuer in den Supermärkten dem Rhabarber nachgelaufen bin. Irgendwie war ich einfach zu doof, ihn zu finden - dann wenn ich unbedingt einen haben wollte, weil ich dieses Rhabarber-Streusel Muffins Rezept nach Johann Lafer nachbacken wollte. Für meine Mutter war das ganz unverständlich. Also mein geschildertes Problemchen mit dem Suchen und Finden von Rhabarber, war er für sie doch an allen Ecken zu finden. Und dann zählt sie mir die Supermärkte auf, in denen ich eigentlich bereits geschaut hatte. Anyway ... fündig geworden mit ein paar Anlaufschwierigkeiten habe ich es dann geschafft diese Rhabarber Muffins zu machen und ich bin begeistert. So Streusel auf Muffins oder Kuchen generell sind schon was feines.




Zutaten für 6 Muffins
Zubereitung

Für die Streusel:
 75 g Mehl
38 g Zucker
38 g kalte Butter

Für die Muffins:
125 g Rhabarber
1 Ei
8 g Zucker
100 ml Milch
50 ml Öl, geschmackneutral
1 Prise Salz
1 P. Vanillezucker
125 g Mehl
1/2 TL Backpulver

Für die Streusel Mehl mit Zucker und Butter verkneten. 

Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. 

In einer das Ei mit Zucker, Milch, Öl, Salz und Vanillezucker verrühren. Das Mehl vermischt mit Backpulver zugeben und locker mit einem Löffel unterheben. 

Den Teig in die ausgefetteten Muffinvertiefungen oder Muffinpapierförmchen füllen. Darauf zuerst die Rhabarberstücke verteilen, dann die Streusel darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.











Kommentare :

  1. Sieht echt lecker aus. Ich mag Rhabarber ja total gerne.
    Es ist ja noch Saison, wenn auch nicht mehr lange, aber ich krieg nirgends mehr welchen her. Und ich hätte sooo Lust auf ne Rhabarber Schorle... mhpf.

    Liebe Grüße von Ella loves

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm lecker, hast eine Followerin mehr - besuch mich doch auch mal =)

    www.herzverliebt.bplaced.net

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker, ich liebe Rhabarber...ich muss die Saison unbedingt nochmal nutzen bevor es zu spät ist...!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    hhtp://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hihi... ist ja witzig. Die Jagd nach dem Rhabarber gestaltet sich bei mir zur Zeit ähnlich. Anfangs gab es ihn noch überall, da habe ich mich nur noch nicht getraut und jetzt finde ich keinen mehr.
    Deine Muffins sehen toll aus, die sind genau das richtige Rezept zum Rhabarberprobieren für mich :-)
    ...falls ich denn noch einen finde...

    Liebe Grüße
    Sugarbaby

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt super, wird auf jeden Fall nachgemacht! Danke für das Rezept! LG

    AntwortenLöschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online