"Buntes Schwein" [in der Not wird man erfinderisch]

Geschrieben am 03 Juli 2015 | von Genusskochen | Labels: |
Buntes Schwein

Zugegeben der Name buntes Schwein klingt recht merkwürdig und ungewöhnlich für ein Rezept. Ich habe anfangs auch recht verwirrt geschaut. Das mit dem Namen liegt aber daran, dass das Rezept von einem Freund „erfunden“ wurde (man könnte es auch als entwickelt bezeichnen) und er es einfach Buntes Schwein genannt hat. Wenn ihr euch aber die Zutatenliste ein wenig anseht, dann ist es auch ein wenig nachvollziehbar, dass es in der Auflaufform, in der der Schweinslungenbraten baden durfte, bunt hergegangen ist. (Ihr versteht: die Farbvielfalt des Gemüses ist damit gemeint). Und weil das Essen richtig, richtig gut geworden ist möchte ich mit euch die Eigenkreation des Freundes (trotz dem ungewöhnlichen Namen) teilen. (er wird nichts dagegen haben, habe ich ihn tatkräftig unterstützt. Ok, tatkräftig und vorbildhaft habe ich das Gemüse klein geschnitten. Und den  Ofen eingeschalten habe ich auch).

Buntes Schwein
Buntes Schwein
Buntes Schwein

Zutaten für 2-3 Portionen
Zubereitung

500 g Schweinslungenbraten
3 EL Powidl
3 Knoblauchzehen
Honiggurken
Essiggurken
eingelegte Minimaiskolben
1 Dose Pfirsiche
getrocknete Zwetschken
1 B. Schlagobers

Als Beilage:
Kohlsprossen
Butter
Parpadelle (oder andere breite, flache Nudeln)

Knoblauch schälen und feinblättrig schneiden. Powidl in eine Schüssel geben mit dem Knoblauch verrühren. Den Schweinslungenbraten dazu geben und ihn mit dem Powidl gut rundherum einstreichen. Für eine Stunde marinieren lassen.

Honig- und Essiggurken, Maiskolben und Pfirsiche abtropfen lassen und klein schneiden (Menge nach Gefühl und Belieben). In einer Auflaufform verteilen.

Nach einer Stunde die Marinade vom Schweinslungenbraten mit einem Löffel "abschaben". In einer Pfanne mit etwas Öl kurz rundum anbraten und in die Auflaufform auf das klein geschnittene Gemüse legen. Etwas Pfirsichsaft aus der Dose darüber gießen und getrocknete Zwetschken darüber verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 40 Minuten braten.
Anschließend das Fleisch aus der Form geben. Das Gemüse mit Schlagobers aufgießen und mit dem Stabmixer pürieren.

Kohlsprossen von den obersten Blättern befreien. Am Stielansatz kreuzförmig einschneiden. Im kochenenden Wasser ca. 15 Minuten kochen. Abseihen und in einer Pfanne in etwas Butter anbraten.

Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

Etwas Sauce auf einem Teller verteilen. Darüber in Scheiben geschnittenen Schweinslungenbraten verteilen. Kohlsprossen und Nudeln dazu reichen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online