lovely paces :: Rollercoaster Restaurant

Geschrieben am 12.10.2016 | von Genusskochen | Labels: |


Es wird mal wieder Zeit für ein neuen Lokaltipp. Und diesen gibt es erst seit Mitte Oktober mitten im ersten Bezirk ganz in der Nähe vom Stephansplatz: Graben 30. Das ist im Moment der Hotspot in Wien und mindestens genauso lange möchte ich auch schon dort hin, da ich jeden Tag daran vorbei gehe, aber nie rein gegangen bin. Die Chance habe
 ich dann für unseren Weihnachts-Mädlsabend genutzt und einen Tisch für den 23. Dezember reserviert. 

Über Facebook hab ich schon sehr viel mitbekommen. In Sachen PR wird hier großen Aufwand getrieben: von Business Lunch, Silvesterparty, Events wie After-Work jeden Dienstag, Mittwochenende bis über Weekend Brunch.






Das Lokal erstreckt sich über drei Geschoße. Der Eingang im Erdgeschoß ist nur der Empfangsbereich und die Garderobe. Von hier führt eine beleuchtete Stiege in den ersten Stock, in dem sich unser reservierter Tisch auch befand. Der edle, mit matt schwarten Wände gehaltene große weitläufige Raum mit einer langen Bar, die sich über die Längsseite des Raumes erstreckt, Hochtischen, einer Schauküche und Esstische war der Restaurantbereich des Lokales. Ursprünglich dachten wir, dass wir in den Barbereich im zweiten Stock geführt werden, aber der Restaurant-/Loungebereich war auch sehr gemütlich. Im Geschoß darüber befindet sich noch eine Bar, in die wir aber keinen Blick geworfen haben. Der ganze Raum mit seiner Dekoration und Farbwechsel bei den Fenstern und der weihnachtlichen Dekoration hat dem Ganzen eine edle Athmosphäre gegeben. Und ich bin ein totaler Fan von modern eingerichteten Lokalen. Besonders die hinterleuchtete riesige Uhr bei der Bar hat es mir angetan.




Das Service ist sehr freundlich und bemüht. Auch die Getränke werden sehr schnell gebracht. Wir haben uns für einen Gin Atomic bzw. Gimlet und danach noch den G30 Cocktail und weil wir dann länger als die 2 Stunden, für den Zeitraum unser Tisch eigentlich nur reserviert war, geblieben sind haben wir noch Lillet Spritzer getrunken und wie das bei einem Mädlsabend so ist ist die Zeit so schnell vergangen, dass wir bis in den Weihnachtsabend dort hängen geblieben sind. Preislich liegen die Cocktails mit 11 bis 13 Euro so wie in den meisten anderen Bars bzw. Lokalen auch.

Das Publikum würde ich sagen ist entspricht dem Klientel vom ersten Bezirk. Viele sehr zurecht gemachte Frauen und Herren bis über normal klassisch angezogene Menschen findet man hier ebenfalls; eine gute Durchmischung. Keineswegs zu überhoben, dass nan sich nicht wohl fühlen könnte.






Uns hat es dort sehr gut gefallen und haben einen sehr schönen Mädlsabend dort verbracht. Wir werden bestimmt wieder dort hin gehen. Aber nächstes Mal hoffentlich zum Brunch, den der sieht auf den Facebook Bildern auch sehr vielversprechend aus. Und zum Cocktailtrinken werden wir auf jeden Fall öfters noch dort hin gehen.





Rollercoaster Restaurant
Riesenradplatz 6
1020 Wien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Absenden des Kommentares bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe und akzeptiere.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutzerklärung User online