Holundertorte

Geschrieben am 16 Juni 2014 | von Genusskochen | Labels: / |
Holundertorte

Mit diesem Rezept bin ich ein wenig spät dran, denn diese Holundertorte habe ich zum Vatertag gemacht und der war (in Österreich) bereits letztes Wochenende zeitgleich mit Pfingstsonntag. Als ich dieses Rezept im Internet entdeckt habe bin ich neugierig geworden wie die wohl schmecken könnte. Anlass für Torten gibt es, bei mir zumindest, nicht allzu oft, weshalb ich mir der Vatertag dann sehr gelegen kam wieder einmal eine Torte zu machen - auch in diesem kann ich nicht backen dazu sagen, da der Backofen wie schon bei der Milchreisorte, die ich zu Muttertag gemacht habe kalt geblieben ist. Die Holundertorte habe ich dann gleich mit meinem ersten selbstgemachten Holundersirup gemacht. Ja genau, ich gestehe, dass ich bisher noch nie einen Holundersirup selber gemacht habe. Shame on me

Holundertorte
Holundertorte
Holundertorte

Zutaten für eine 17cm Form
Zubereitung

Für den Boden:
85 g Vollkornkekse
25 g gemahlene Mandeln
60 g Butter

Für die Füllung:
130 ml Buttermilch
130 g Naturjoghurt
200 g Schlagobers
4 Blätter Gelatine
100 ml Holundersirup
2,5 EL Zitronensaft
1 TL Vanillezucker

Für den Guss:
30 ml Holundersirup
30 ml Zitronensaft
1/2 Blatt Gelatine

Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden. 

Volkornkekse fein zerbröseln und mit den gemahlenen Mandeln vermischen. Die Butter in der Mikrowelle schrittweise schmelzen und mit den Keksbrösel gut vermischen. Die Masse in die Springform geben und fest andrücken. Anschließend in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung Gelatine in etwas Wasser einweichen. Etwas Buttermilch für die Gelatine beiseite stellen. Restliche Buttermilch mit Joghurt und Holundersirup, Zitronensaft und Vanillezucker cremig rühren.

Die beiseite gestellte Buttermilch leicht erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Unter die Masse rühren und diese dann ebenfalls für in den Kühlschrank stellen und leicht fest werden lassen.

In der Zwischenzeit das Schlagobers steif schlaen und unter die Füllung heben. Diese nun auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Die Torte für eine Stunde kühlen. 

Für den Hollunderguss das halbe Blatt Gelatine in Wasser einweichen. Holundersirup mit Zitronensaft ganz leicht erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Ein wenig abkphlen lassen und dann auf der Torte verteilen. 

Die Torte nun für mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) fest werden lassen.






Kommentare :

  1. Oh wie hübsch! Ein Träumchen in weiß und das ohne hitziges Backrohr. Das macht richtig Lust auf’s Nachmachen!
    Und ich finde, es ist nie zu spät um mit dem Holundersaftmachen anzufangen ;)

    Alles Liebe und eine tolle Woche,
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker das aussieht! Ich liebe Holunder! :)

    AntwortenLöschen
  3. sieht wie immer lecker aus!

    herzverliebt
    www.herzverliebt.bplaced.net

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht wirklich super lecker aus!
    LG, www.loularoon.com

    AntwortenLöschen

...

♥ Danke für's Kommentieren ♥


© Copyright • Design by www.www.carry-design.de • All rights reserved

Impressum | Datenschutz User online